Schreibtisch Ergonomie: Siegel, Zertifikate und Zeichen im Überblick

Lerne die Unterschiede zwischen Gütesiegeln und Prüfsiegeln kennen und erfahre, warum diese für deinen nächsten Kauf entscheidend sein könnten. Darüber hinaus beleuchten wir die Welt der Vergleichsseiten und zeigen auf, worauf du dabei achten sollst. Liest du weiter, ist Sicherheit und Qualität nur einen Klick entfernt.
Ergonomie Siegel und Zertifikate im Überblick

Es ist immer wieder eine Freude, einen neuen Schreibtisch oder Stuhl auszusuchen. Doch hast du dich jemals gefragt, was all die Siegel und Zertifikate bedeuten, die auf der Verpackung abgebildet sind?

Sie liefern wichtige Informationen über Sicherheit, Qualität, Ergonomie und Umweltfreundlichkeit. Zudem können sie Ihnen helfen, fundierte Kaufentscheidungen zu treffen. In diesem Beitrag möchten wir gemeinsam die Welt der Güte- und Prüfsiegel erkunden und verstehen, was diese Kennzeichnungen tatsächlich aussagen.

Zusätzlich werfen wir einen genauen Blick auf Vergleichsseiten und zeigen dir, wie du zwischen seriösen Bewertungen und fragwürdigen Empfehlungen unterscheiden kannst. Nimm dir einen bequemen Platz und tauche mit uns in die Welt der Siegel und Zertifikate ein.

Prüfsiegel und Gütesiegel: Wo liegen die Unterschiede?

Du fragst dich vielleicht, wo genau die Unterschiede zwischen Gütesiegeln und Prüfsiegeln liegen. Lass uns das gemeinsam erkunden:

  • Prüfsiegel konzentrieren sich in erster Linie auf die Sicherheit eines Produkts. Ein Beispiel für ein solches Siegel ist das „GS Geprüfte Sicherheit“ Siegel. Wenn du dieses Siegel auf einem Produkt siehst, weißt du, dass es bestimmte Sicherheitsstandards erfüllt hat.
  • Gütesiegel hingegen, zeichnen andere Produkteigenschaften aus. Zum Beispiel kann ein Produkt durch ein Gütesiegel als besonders nachhaltig oder ökologisch verantwortungsbewusst gekennzeichnet sein. Ein ergonomisch geprüftes Möbelstück ist ein weiteres Beispiel für eine Eigenschaft, die ein Gütesiegel hervorheben kann.

Es ist wichtig, diese Unterschiede zu kennen, damit du als Verbraucher informierte Entscheidungen treffen kannst. Denn während sowohl Prüf- als auch Gütesiegel vertrauenswürdige Indikatoren für Qualität sein können, geben sie unterschiedliche Informationen über ein Produkt. Also mache dich vertraut mit diesen Unterschieden und schaue beim nächsten Einkauf genau hin!

GS-Prüfzeichen für geprüfte Sicherheit

GS Prüfzeichen
GS Prüfzeichen

Für viele Gamer ist das Gaming mehr als nur ein Hobby – es ist eine Leidenschaft, die oft stundenlange Sitzungen vor dem Schreibtisch mit sich bringt. Wie auch bei jeder anderen Tätigkeit, die lange sitzende Phasen in Anspruch nimmt, sind Gesundheit und Komfort besonders wichtig. Deshalb ist auch die Wahl des richtigen Gaming-Schreibtisches essentiell. Und genau hier kommt das GS-Zeichen ins Spiel.

GS steht für „Geprüfte Sicherheit“. Das GS-Zeichen ist ein international anerkanntes Sicherheitssiegel, das verdeutlicht, dass Produkte den Anforderungen des deutschen Produktsicherheitsgesetzes (ProdSG) sowie den relevanten europäischen Richtlinien entsprechen, die auf die Gewährleistung von Sicherheit und Gesundheit abzielen. Es ist somit das einzige gesetzlich geregelte Prüfzeichen für Produktsicherheit in ganz Europa. Doch was bedeutet das konkret für dich und deine Wahl eines Schreibtisches?

  • Sicherheit geht vor: Über 60 Prüfunternehmen in Deutschland und Europa, darunter Institutionen wie TÜV Rheinland, sind berechtigt, das GS-Zeichen zu vergeben. Im Zuge dessen erfolgt eine Überprüfung des Produktes sowie der Produktion durch eine externe und akkreditierte Prüfeinrichtung. Das GS-Zeichen garantiert höchste Sicherheitsstandards für Schreibtische, nicht nur bei bestimmungsgemäßer Nutzung, sondern auch bei möglicher Fehlanwendung. Somit ist eine potentiell gesundheitsschädliche Wirkung soweit es geht gemindert.
  • GS steht für Qualität: Die GS-Zertifizierung umfasst eine umfassende Prüfung der Auswirkungen des Produkts auf die Gesundheit und Sicherheit des Menschen sowie die Einhaltung spezifischer nationaler und europäischer Richtlinien und Normen. Dieses Qualitätsmerkmal gewährleistet, dass dein Gaming-Schreibtisch nicht nur komfortabel, sondern auch sicher ist.
  • Erfolg ist messbar: Produkte mit dem GS-Zeichen werden schneller auf den Markt gebracht, haben einen hohen Wiedererkennungswert bei Verbrauchern und bieten eine eindeutige Entscheidungshilfe. Wenn du also das nächste Mal vor der Entscheidung stehst, welchen Gaming-Schreibtisch du kaufen sollst, kannst du dich auf das GS-Zeichen verlassen. Es ist ein verlässliches Indiz für hohe Sicherheitsstandards und Qualität.
  • Beständige Kontrolle: Es ist nicht ausreichend, das GS-Zeichen einmalig zu erhalten. Um das GS-Zeichen dauerhaft tragen zu dürfen, muss die Produktionsstätte regelmäßig inspiziert werden. Zudem müssen Änderungen am Produkt dem Prüfunternehmen gemeldet werden. Dadurch wird die Einhaltung von Qualität und Sicherheit kontinuierlich überprüft.

Kurz gesagt, das GS-Zeichen steht für Sicherheit und Qualität – zwei Aspekte, die beim Kauf eines neuen Gaming-Schreibtisches nicht außer Acht gelassen werden sollten. Halte also Ausschau nach diesem Prüfsiegel und genieße sicheres und komfortables Spielen!

AGR Zeichen für rückenfreundliche Produkte

AGR Siegel
AGR Siegel

Eines der Dinge, die Gamer am meisten hassen, sind Rückenschmerzen. Sitzen gilt bekanntlich als das neue Rauchen, aber selbst wenn du während des Spielens in deinem Stuhl festklebst, kannst du deinem Rücken etwas Gutes tun. Wie? Indem du Produkte wählst, die das AGR-Gütesiegel tragen.

Der Aktion Gesunder Rücken (AGR) e. V. ist ein unabhängiger Verein, der sich für die Förderung der Rückengesundheit engagiert. Produkte, die das Gütesiegel “Geprüft & empfohlen” tragen, sind als “rückengerecht” ausgezeichnet. Aber was genau bedeutet das eigentlich?

  • Das AGR-Gütesiegel zeichnet besonders rückenfreundliche Produkte, wie zum Beispiel Gaming-Stühle und -Schreibtische, aus.
  • Unabhängige medizinische Experten prüfen die Produkte nach strengen Kriterien und die Hersteller können auf freiwilliger Basis zur Prüfung ihre Produkte einreichen.
  • Der Verein Aktion Gesunder Rücken e. V. setzt sich aus Mitgliedern zusammen, die ausschließlich aus medizinischen und therapeutischen Berufsgruppen stammen, darunter auch Praxen und Krankenkassen.
  • Nach Vereinszweck ist es das erklärte Ziel, die Forschung über die Vermeidung von Rückenschmerzen zu fördern und insbesondere die Erkenntnisse aus diesen Forschungsbestrebungen mit dem Ziel zu verbreiten, einen Beitrag zur Bekämpfung des Volksleidens „Rückenschmerzen“ zu leisten.
  • Der Hersteller muss den ergonomischen Nutzen, zum Beispiel mittels einer Studie, nachweisen. Fehlkäufe können so verhindert werden, da das AGR-Gütesiegel als Kaufentscheidungshilfe für ergonomische Produkte dient.
  • Die Gültigkeitsdauer des AGR-Gütesiegels beträgt maximal fünf Jahre, nach Ablauf dieser Frist kann es erneuert werden.
  • Produkte, die dieses Siegel tragen, werden auf der AGR-Website gelistet, um eine einfache Übersicht zu ermöglichen.

Wie du siehst, ist das AGR-Gütesiegel mehr als nur ein Zertifikat. Es bestätigt, dass das Produkt deinen Rücken aktiv schützt – selbst während langer Nächte. Also achte beim nächsten Kauf genauer darauf: Dein Rücken wird es dir danken!

TCO Zeichen für Nachhaltigkeit, Ressourcenschutz und Effizienz

TCO Zeichen
TCO Zeichen

Du möchtest nicht nur in deinen Games einen positiven Effekt erzielen, sondern auch auf die Umwelt Einfluss nehmen? Dann ist es ratsam, beim Erwerb von Elektronik wie es auch deine Monitore sind, auf das TCO-Zeichen zu achten. Doch was bedeutet dieses Zeichen eigentlich und warum könnte es besonders für Gamer relevant sein?

  • Nachhaltigkeit ist kein Fremdwort: Das TCO-Zertifikat, eine seit 1992 etablierte und weltweit führende Nachhaltigkeitszertifizierung, ist weit mehr als nur ein Gütesiegel für IT-Produkte. Es steht für eine nachhaltige Gestaltung, Herstellung und Verwendung von IT-Ausrüstung. Dies gilt für Produkte wie Monitore, Notebooks, Tablets, Smartphones, Desktops, All-in-One-PCs, Projektoren und sogar Headsets.
  • Ressourcenschutz: Die TCO-Zertifizierung deckt mehr als 40 Bereiche rund um Produktnachhaltigkeit ab, darunter auch die sozialverträgliche Produktion. Gleichzeitig berücksichtigt sie den gesamten Produktlebenszyklus, von der Herstellung bis hin zu Reparatur, Wiederverwertung und Entsorgung. Mit diesem Siegel kannst du daher sicher sein, dass bei seiner Herstellung auf die Gesundheit und Sicherheit der Arbeitnehmer und den Umweltschutz geachtet wurde.
  • Vertrauen: Das TCO-Leistungszeichen ist nicht nur das wohl bekannteste Prüfsiegel im Bereich der Monitore, sondern es übertrifft oft sogar gesetzliche Vorgaben. Es wird von TCO Development vergeben, einer Tochtergesellschaft der schwedischen Gewerkschaft TCO, und unterliegt regelmäßigen Kontrollen von unabhängigen und zugelassenen Prüforganisationen, um seine Glaubwürdigkeit und Vertrauenswürdigkeit zu gewährleisten.
  • Langlebigkeit und Effizienz: Die strengen Prüfkriterien für das begehrte TCO-Zeichen werden von Fachexperten, Wissenschaftlern, Herstellern, NGOs und Endnutzern selbst entwickelt. Diese Kriterien sind darauf ausgerichtet, eine lebenslange Haltbarkeit, Upgradefähigkeit, Reparaturfreundlichkeit sowie Ressourceneinsparung zu gewährleisten. Jedes zertifizierte Produkt muss diese Anforderungen erfüllen, um das begehrte TCO-Zeichen zu erhalten.

Mit dem Kauf eines TCO-zertifizierten Produkts leistest du also nicht nur einen kleinen, aber feinen Beitrag zu einem bewussteren Umgang mit unserer Umwelt, sondern du stellst auch sicher, dass dein Spaß beim Zocken nicht auf Kosten anderer geht. Und das unterstreicht einmal mehr, dass Gaming und Umweltbewusstsein keineswegs im Widerspruch stehen müssen.

TÜV Zertifikat für Ergonomie

Kauf-Tipp: Der Secretlab MAGNUS Pro Gaming-Tisch hat nicht nur eine TÜV-Zertifizierung inne, sondern bietet auch einzigartige Features wie eine intern verlaufende Stromversorgung und eine magnetische Tischplatte, die mit zusätzlich erhältlichen Addons bestückt werden kann.
TÜV Rheinland Siegel
TÜV Rheinland Siegel

Durchgezockte Nächte können eine echte Herausforderung für Körper und Geist darstellen. In solchen Momenten ist es wichtig, einen Schreibtisch zu haben, der dich optimal unterstützt und deine ergonomischen Bedürfnisse erfüllt. Hierbei spielt das TÜV Ergonomie Zertifikat eine entscheidende Rolle.

Das TÜV Ergonomie Prüfsiegel wird von zwei angesehenen Institutionen, dem TÜV Rheinland und der Landesgewerbeanstalt Bayern (LGA), für Produkte vergeben, die den ergonomischen Bedürfnissen des Menschen optimal gerecht werden.

Durch eine freiwillige Prüfung wird sichergestellt, dass auch Möbel wie einige Gaming-Tische sowie Haushaltsgeräte, IT-Geräte, Möbel, Medizinprodukte und Software einfach und effizient zu handhaben sind und gesundheitliche Beeinträchtigungen sowie körperliche Belastungen auch bei längerem Gebrauch auf ein Minimum reduziert werden.

Nicht zu vergessen, dass das Produkt sein Prüfzeichen behält, solange keine wesentlichen Änderungen vorgenommen werden und die fortlaufende Produktionsüberwachung positiv verläuft. Die Kriterien für das Prüfsiegel berücksichtigen sowohl nationale als auch internationale Ergonomiestandards und erfordern zudem die Einhaltung bestimmter Sicherheitsnormen.

Dein Schreibtisch wird möglicherweise auch in Anwendertests auf Ergonomie, Gebrauchstauglichkeit und Zufriedenheit geprüft, so dass du sicher sein kannst, dass er dich beim Zocken bestmöglich unterstützt, dabei auch gut aussieht und so funktioniert, wie du es benötigst.

Die geprüften Produkte sind online auf der Certipedia-Website des TÜV Rheinland verfügbar. Hier kannst du weitere Informationen zu dem spezifischen Prüfzeichen erhalten und mithilfe der Prüfzeichen-ID oder des integrierten QR-Codes schnell das Zertifikat für für dein Produkt finden.

Quality Office Products Siegel

Quality Office Siegel
Quality Office Siegel

Nicht nur im Büro, sondern auch beim Zocken spielen qualitativ hochwertige Möbel eine entscheidende Rolle. Qualität, Ergonomie und Langlebigkeit stehen dabei an erster Stelle.

Hierbei kommt das Quality Office Products Siegel ins Spiel. Es ist jedoch wichtig zu wissen, dass es sich hierbei nicht lediglich um ein Prüfzeichen handelt, sondern um ein umfassendes Qualitätszeichen.

Das Quality Office Products Siegel ist ein Qualitätszeichen, das speziell für Büroprodukte und -einrichtungen entwickelt wurde.

Es umfasst nicht nur die Bewertung der Produkte selbst, sondern auch die Dienstleistungen von Fachhändlern, Büro- und Objekteinrichtern sowie Ergonomieberatern.

Dieses Siegel gehört somit zu den wenigen, die sowohl Produkte als auch Dienstleistungen bewerten.

Welche Produkte können zertifiziert werden?

Unter anderem fallen Schreibtische unter die Kategorien. Aber das Siegel geht weiter und umfasst acht Produktkategorien unter seiner Bewertung, die Zertifizierung schließt Büro-Arbeitsstühle, Besucher- und Besprechungsstühle, Konferenzstühle, Büro-Arbeitstische, Besucher-, Besprechungs- und Konferenztische, Büro-Container, Büroschränke, und Raumgliederungssysteme mit ein.

Unter anderem gehören Schreibtische zu den Kategorien. Das Siegel geht jedoch weiter und umfasst acht Produktkategorien in seiner Bewertung. Die Zertifizierung schließt Bürostühle, Besucher- und Besprechungsstühle, Konferenzstühle, Büro-Arbeitstische, Besucher-, Besprechungs- und Konferenztische, Büro-Container, Büroschränke und Raumgliederungssysteme mit ein.

Die Zertifizierung wird von unabhängigen Experten durchgeführt und bezieht sich auf die Selbstauskunft der Produkte, die auf den Qualitätskriterien für Büro-Arbeitsplätze – L-Q 2010 basieren.

Darüber hinaus nutzen sie das Fach- und Erfahrungswissen von sechs angesehenen Institutionen.

Bei einer positiven Entscheidung wird das Zertifikat ausgestellt und das Produkt in die Produktdatenbank aufgenommen.

Ein Schreibtisch, der das Quality Office Products Siegel trägt, hat nicht nur einen Test auf höchstem Niveau bestanden, sondern ist auch mit dem GS-Zeichen als zusätzlichem Gütesiegel versehen.

Produkte mit diesem Siegel sind sicher und weisen weiterführende Merkmale in den Bereichen Sicherheit, Ergonomie, Funktionalität, Flexibilität, Langlebigkeit und Nachhaltigkeit auf.

DGUV Siegel für Sicherheit und Gesundheitsschutz

DGUV Siegel
DGUV Siegel

Dein Gaming-Schreibtisch ist nicht nur ein Ort zum Zocken, er sollte auch ein zentraler Punkt für Sicherheit und Qualität sein. Das DGUV Test Zeichen spielt dabei eine entscheidende Rolle, um diese Sicherheit und Qualität zu gewährleisten.

Seit 1984, als es noch unter dem Namen BG-Zeichen bekannt war, steht dieses Prüfzeichen von den Prüf- und Zertifizierungsstellen des DGUV Test für außerordentliche Sicherheit und Gesundheitsschutz. Durch strenge Baumusterprüfung und Produktionskontrolle, die teilweise deutlich strenger sind als die gesetzlichen Vorgaben, kannst du sicher sein, dass dein Schreibtisch gründlich geprüft und erprobt wurde.

Dieses Prüfzeichen beschränkt sich nicht nur auf komplette Produkte, sondern umfasst auch einzelne Teile sowie Anbau- und Zusatzgeräte. Die DGUV Test gewährleistet somit, dass selbst die kleinsten Bestandteile deines Schreibtischs den Normen entsprechen.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Berücksichtigung der Ergonomie. Ein Produkt, das mit dem DGUV Test Zeichen ausgezeichnet wurde, erfüllt nicht nur grundlegende Sicherheitsstandards, sondern auch spezielle ergonomische Anforderungen.

Wenn das DGUV Test Zeichen mit dem Zusatz “ergonomisch” versehen ist, kannst du sicher sein, dass es auf Basis relevanter Normen und DGUV-Vorschriften (z.B. DGUV Information 215-410) getestet wurde.

Dieses Zertifikat hat eine maximale Gültigkeitsdauer von fünf Jahren, kann jedoch verlängert werden, sofern das Produkt weiterhin den geforderten Standards entspricht.

Mit dem DGUV Test Zeichen kannst du also sicher sein, ein rückenfreundliches Produkt zu erhalten, das deinem Körper auch während stundenlanger ausgedehnter Gaming Sessions nicht schadet.

Die RoHS Richtlinie erklärt

Du hast möglicherweise bemerkt, dass dein Gaming-Tisch ein RoHS-Zertifikat besitzt und fragst dich, was das bedeutet. RoHS steht für „Restriction of Hazardous Substances“ (deutsch: Beschränkung gefährlicher Stoffe) und ist eine EU-Richtlinie, die 2011 (RoHS 2) eingeführt wurde, um die Vorgängerrichtlinie von 2002 (RoHS 1) zu ersetzen.

Ihr Hauptziel besteht darin, den Einsatz bestimmter gefährlicher Stoffe in Elektro- und Elektronikgeräten einzuschränken. Dazu gehören Stoffe wie Blei, Quecksilber, Cadmium und bestimmte Arten von Flammschutzmitteln. Seit 2015 wurden auch bestimmte Weichmacher (Phthalate) in die Liste aufgenommen.

Die RoHS-Richtlinie schreibt vor, dass Unternehmen, die Produkte in der EU importieren oder vertreiben, sicherstellen müssen, dass diese Vorschriften eingehalten werden. Das bedeutet, dass dein Gaming-Tisch keine verbotenen Stoffe in Mengen enthält, die über den festgelegten Grenzwerten liegen dürfen.

Der Nachweis hierfür kann entweder durch eine chemische Analyse oder technische Dokumentation erbracht werden. Wenn du Produkte mit einem RoHS-Zertifikat verwendest, leistest du somit einen Beitrag zur Reduzierung der Umweltbelastung durch gefährliche Stoffe.

Vertrauenswürdige Prüfsiegel vs. Ominöse Vergleichsseiten

Zunächst einmal ist es wichtig zu wissen, dass ein Testurteil nicht wirklich ein Qualitätssiegel ist. Die renommierten Tester wie Stiftung Warentest oder Öko-Test vergeben diese Auszeichnungen auf der Grundlage gründlicher Produkttests, wobei die Qualitätsstandards von den Testorganisationen selbst festgelegt werden.

Es ist wichtig, gleichzeitig Vorsicht walten zu lassen, insbesondere bei sogenannten Fake-Test-Websites, die in letzter Zeit vermehrt auftreten. Das Hauptproblem besteht darin, dass viele dieser Seiten lediglich vorgeben, umfangreiche Produkttests durchgeführt und entsprechende Testurteile vergeben zu haben.

Besucher dieser Seiten gehen oft fälschlicherweise davon aus, dass alle aufgelisteten Produkte tatsächlich gründlich getestet wurden. Aus diesem Grund sollte man solche Test- und Vergleichsseiten immer mit einer gehörigen Portion Skepsis betrachten.

Dies wurde 2017 deutlich, als die Verbraucherzentrale Bundesverband zusammen mit der Stiftung Warentest sogenannte Fake-Test-Websites abmahnte. Es ist nach wie vor fraglich, ob alle Besucher klar erkennen, welche Produkte nur verglichen und welche tatsächlich eingehend getestet wurden.

Fake-Webseiten erkennen und meiden

Das Erkennen von Fake-Testseiten kann eine Herausforderung sein, vor allem, wenn sie sich als seriöse Test- und Vergleichsportale ausgeben. Hier sind einige Hinweise darauf, dass du möglicherweise auf einer unzuverlässigen Seite gelandet bist:

  • Keine Angaben zur Testmethodik: Seriöse Testseiten erläutern klar, wie sie ihre Tests durchführen – von den Kriterien, die sie anwenden, bis hin zu den genauen Verfahren, die sie verwenden. Wenn diese Informationen fehlen, ist das ein Warnzeichen.
  • Keine eigenen Fotos: Fake-Testseiten verfügen in der Regel nicht über die tatsächlichen Produkte. Daher haben sie keine Möglichkeit, eigene Fotos anzufertigen und sind zwangsläufig auf Herstellerfotos und Illustrationen angewiesen.
  • Keine Transparenz: Seriöse Testseiten zeichnen sich dadurch aus, dass sie transparent über ihre Finanzierungsquellen und die Beziehungen zu den Unternehmen sind, deren Produkte sie testen. Wenn solche Informationen fehlen oder nicht leicht zugänglich sind, sollten Sie dies als weiteres Warnsignal betrachten.
  • Übermäßige Affiliate-Links: Wenn eine Webseite voller Affiliate-Links ist, die direkt zum Kauf eines Produkts führen, und nur wenig oder gar keine sachliche Analyse oder Bewertung des Produkts enthält, könnte dies darauf hindeuten, dass die Seite eher auf den Verkauf als auf objektive Berichterstattung ausgerichtet ist.
  • Fehlende Kontaktdaten oder Impressum: Eine seriöse Webseite sollte immer ein Impressum und Kontaktdaten enthalten, damit du dich bei Fragen oder Bedenken an die Betreiber der Seite wenden kannst. Wenn solche Informationen fehlen, sollten bei dir die Alarmglocken läuten. Zusätzlich kann das Impressum auch so gestaltet sein, dass es von Suchmaschinen nicht indexiert wird, um Besuchern die Suche nach dem Betreiber zu erschweren.
  • Konstant hohe Bewertungen:Wenn jede Bewertung übermäßig positiv ist und es keine oder nur wenige kritische oder mittelmäßige Bewertungen gibt, könnte dies darauf hindeuten, dass die Seite eher dazu dient, Produkte zu bewerben, anstatt echte Testberichte bereitzustellen.

Indem du auf diese Zeichen achtest, kannst du dich besser davor schützen, von Fake-Testseiten getäuscht zu werden und stattdessen fundierte Kaufentscheidungen auf der Basis zuverlässiger Produktbewertungen treffen.

Ein Fazit zum Schluss

Güte- und Prüfsiegel bieten Orientierung und Vertrauen beim Kauf von Produkten. Sie belegen Eigenschaften wie Sicherheit, Ergonomie, Qualität oder Nachhaltigkeit und vereinfachen dadurch Entscheidungsprozesse.

Doch Vorsicht ist geboten, denn nicht jedes Siegel steht für wahre Qualität und Vertrauenswürdigkeit. Inmitten des Dschungels von Prüfsiegeln und Vergleichsseiten ist es wichtig, auf seriöse Kennzeichen und verlässliche Quellen zu achten.

Echte Prüfzertifikate wie das GS-Prüfzeichen, das AGR-Gütesiegel, das TCO-Zeichen, das DGUV-Testzeichen oder das Quality Office Siegel stehen für geprüfte Standards, Sicherheit und Qualität.

Vergleichsseiten und Fake-Websites, die ohne tatsächliche Produkttests Testurteile vergeben, sollten unbedingt vermieden werden. Es ist wichtig zu lernen, diese von seriösen Seiten zu unterscheiden und auf bestimmte Details wie transparente Testmethoden, eigene Testfotos, klare Angaben zu Finanzierungsquellen und ein Impressum zu achten. Dies hilft dabei, sich vor Täuschung und Frustration beim Kauf von Produkten zu schützen.

Moritz
Moritz

Das 30. Lebensjahr erreicht und mit Diablo I und der Beta von CS groß geworden, möchte ich dir helfen, den für dich optimalen Gaming Tisch zu finden.

Wir freuen uns auf deine Nachricht

Hinterlasse einen Kommentar

Zockertisch.de
Logo
Artikel vergleichen
  • Gesamt (0)
Vergleichen
0